Teilnahme an der Rewe Aktion „Scheine für Vereine!“
20. November 2020
Shared Viewing statt Public Viewing
12. Dezember 2020

Alternative Videokonferenzlösung für TVW Mitglieder und -Trainer nutzbar

Neue Möglichkeit in Kontakt zu treten …

In diesem Jahr haben viele von uns verschiedene Videokonferenz-Werkzeuge kennengelernt und darüber vielleicht auch schon eine gewisse Konferenzmüdigkeit erfahren.

Das Startup Wonder.me aus Berlin geht einen neuen Weg. Hier gibt es nicht feste Konferenzräume, oder nur einen Gastgeber, sondern nur eine Webseite,  auf der man sich mit einem Namen oder Kürzel einträgt und dann auf der Seite als kleiner Kreis auf einem Hintergrundbild erscheint. Seinen eigenen Kreis kann man dann auf der Seite genauso bewegen, wie man sich z.B. auf einer Party auch bewegt.

Zieht man seinen Kreis in die Nähe eines anderen Kreises wird zwischen diesen beiden eine Videokonferenz eröffnet. Kommt ein weiterer Kreis dazu, ist man dort zu dritt. Man stellt sich quasi einfach mit dazu. Oder zieht weiter zu anderen Kreisen.

So eine Konferenz kann bis zu 15 Teilnehmer haben. Auf der Webseite ist Platz für viele gleichzeitige Konferenzen in Bild und Ton, oder als Chat.

Diesen Bereich hat der Webwolf der Handballabteilung für den TV Wahlscheid unter folgendem Link erstellt: TVW-Plauderecke

Das Zugangspasswort ist das vierstellige Gründungsjahr des Hauptvereins …

Die Nutzung solcher Konferenzen sind zeitlich nicht begrenzt, sowie man es von Zoom, WebEx, etc. her von den kostenlosen Angeboten her kennt. Es ist auch keine Installation einer App notwendig, ein HTML5-fähiger Browser reicht aus. Es ist dort auch möglich seinen Bildschirminhalt mit den anderen Teilnehmern zu teilen.

Die Plauderecke kann für viele Dinge (zeitgleich) genutzt werden:

  • Mannschaftstreffen und Austausch
  • Orgatreffen und Austausch
  • Weihnachtsfeier
  • Trainingsangebote
  • Fortbildung
  • einfach so

Die Idee ist im Tagesspiegel unter diesem Link ganz gut beschrieben.

Eine Anleitung habe ich hier bereitgestellt: Anleitung (PDF 7 MB)

Die Webseite ist momentan noch durch und durch in Englisch gehalten, eine deutsche Fassung ist beim Anbieter in Vorbereitung. Nach dem Verlassen fragt die Seite nach einer Benotung und Begründung. Bei der Begründung kann man aber auch nur zwei Punkte eintragen, oder eben seinen Eindruck hinterlassen. Die Nutzung ist bis auf weiteres kostenlos.

Bei Fragen oder Problemen, bitte gerne an mich wenden (Webwolf)